PRESSEKOMMENTARE

Da freut man sich doch, wenn andere - sogar aus der weiten Ferne außerhalb von Deutschland - was Hübsches über die eigene CD schreiben. Lest selbst:

   "...It's neither the normal shredding material, nor the jazz-rock fusion kind of music, but a most impressive and innovative album with relaxed and sometimes almost improvised jams. If you like instrumental, guitar-oriented music, you need to listen to Nulla Vita Sine Musica. I think you will be highly impressed, just like me..." (Background Magazine 2011)

   "...I have to give some props to Dirk and the guys because this album did hold my attention and didn’t get wound up and lost in the intricacies of the music as it did transformed some normally ordinary songs into very captivating guitar driven tunes..." (Myglobalmind 2011)

   "...macht richtig Spaß, ist einfallsreich, verfügt über tolle Melodien, tonnenweise Feeling und eine dichte Atmosphäre. Was will man mehr von einer Instrumentalscheibe erwarten? Sehr, sehr cooles Teil..." (ROCKTIMES 2010)

   "...Hardrock mit progressiven Verschnipseleien, gut angerührt, fabelhaft gespielt, satt und locker, und schön scharfkantig im Rhythmus, der zur aufgefächerten Vielseitigkeit programmierten Groove als Partner hat, der nicht doof und auch nicht die ganze Zeit zu hören ist, aber das Motiv flott unterstützt. Kein Pop, eher so was wie AC/DC im Softcore-Rausch für Proglustige Nachwuchshörer..." (Ragazzi Music 2010)

   "...Scheuer hat einen eigenen speziellen Ton & Sound, der trotz Verzerrung etc. immer transparent bleibt, wie seine Stücke insgesamt. Gratulation zu dieser gelungenen Produktion in Eigenregie und diesem spannenden sowie lebendigen Gitarren-Artrock." (Gitarre & Bass 2010)

   "...sinnvoll, melodiös, geschmackvoll." (guitar 2010)

   "......Scheuer beweist Talent in der Entwicklung von Riffs und Rhythmen ...jazzrockig, dann trippig-flippig ...clean, dirty, leichtfüßig, wuchtig..." (eclipsed 2010)

   "Scheuer verknüpft [...] gekonnt verschiedene musikalische Themen und Stimmungen miteinander, so dass [...] keine Langeweile aufkommt..." (Break Out 2010)

   "Mit Nulla Vita Sine Musica kann man andächtig einer abwechslungsreichen, atmosphärischen Jam Session eines ehrlichen Musikers lauschen." (dosenmusik 2010)

   "...Man hört der Scheibe das Herzblut, die hinein gesteckte Energie und vor allem das große musikalische Können der beteiligten Musiker an. [...] Für Fans von langen instrumentalen Stücken mit extrem gefühlvollem Gitarrenspiel ist die Scheibe bestimmt eine Offenbarung!..." (Legacy 2010)

   "...Scheuers Instrumental-Musik zeigt den eklektizistischen Stil der 80er Jahre [...] Sound und Tonmaterial erinnern an die Shredding-Zauberer jener Dekade, oder in den balladesken Momenten an die weichen Melodien von Meister Satriani..." (Gitarre & Bass 2008)

   "...Scheuer beglückt seine Fans mit sanften Melodien, die leicht ins rickyesque abdriften, aber immer wieder den Weg zurück in das Zusammenspiel von Sound und Harmonie finden..." (triggerfish.de 2007)


© Born in Delmenhorst Records